Juli 22, 2022 4 Minuten

Funktionieren Kristalle wirklich? Das ist eine Frage, die sich viele stellen, wenn sie sich zum ersten Mal mit Heilungen mit Kristallen beschäftigen.

Die Antwort ist ja - Kristalle funktionieren und sie können ein mächtiges Hilfswerk für die Heilung des Geistes, des Körpers und der Seele sein.

In diesem Leitfaden erklären wir die Bedeutung von Heilungen mit Kristallen. Wir erläutern alles, was Du über Kristalle wissen musst, wie sie funktionieren und die Vorteile durch deren Verwendung. 

Wir diskutieren auch einige der beliebtesten Kristalle für Heilungen, ihre Bedeutung, Eigenschaften und wofür sie verwendet werden.

Abschließend geben wir noch einige Tipps, wie Du die richtigen Kristalle für Dich auswählst und wie Du sie für Heilungen verwendest.


Was ist eine Kristallheilung?

Kristallheilung ist eine Form der alternativen Medizin, die Kristalle oder Edelsteine verwendet, um physisches, emotionales und spirituelles Wohlbefinden zu fördern.

Die Praktiken der Kristallheilung wird seit Tausenden von Jahren verwendet und wird auch noch heute von vielen Leuten auf der ganzen Welt genutzt.

Du kannst Kristalle zur Heilung auf verschiedenen Wegen verwenden. Sie können als Schmuck getragen oder bei Meditationen verwendet werden.


Wie funktionieren Kristalle?

Die Wissenschaft hinter der Kristallheilung bezieht sich auf Energie. Alles im Universum besteht aus Energie, wie auch unsere Gedanken, Gefühle und physischen Körper. 

Wenn wir uns außer Balance fühlen, bedeutet dies, dass unsere Energie nicht ausgeglichen sind. Kristallheilung funktioniert, indem sie die Schwingungen der Energie der Kristalle verwenden, um Balance und Harmonie im Körper zu schaffen.

Dieser Effekt fördert Heilungen.

Es wird auch angenommen, dass Kristalle Energie absorbieren, lagern und zurückgeben können. Das bedeutet, dass sie negative Energie vom Körper entfernen und einen positiven Energiefluss schaffen können.

Kurz gefasst funktionieren Kristalle, weil sie mit unserem Energiefeld arbeiten.

Wenn Kristalle auf dem Körper platziert oder als Schmuck getragen werden, können sie dabei helfen, unser Energiefeld auszugleichen. Dadurch kann physische, emotionale und spirituelle Heilung ermgölicht werden.


Vorteile der Heilung mit Kristallen

Es gibt viele Vorteile von der Heilung mit Kristallen. Einige der bekanntesten sind:

  • Abbau von Stress und Ängsten
  • Verbesserter Schlaf
  • Steigerung des Energieniveaus
  • Verbesserung von Konzentration und Gedächtnis
  • Erleichterung von spiritueller Verbindung und Wachstum
  • Unterstützung der körperlichen Heilung

    Neben der Heilung können Kristalle verwendet werden, um positive Energie anzuziehen, um das Folgende zu ermöglichen:

    • Glück
    • Wohlstand
    • Schutz
    • Liebe
    • Glückseligkeit

    Es gibt verschiedene Kristalle, die man zur Heilung verwendet werden kann. Einige der bekanntesten Kristalle sind:

    • Amethyst. Ein lilafarbener Kristall, der für seine Fähigkeit bekannt ist, den Geist zu beruhigen. Er wird oftmals genutzt, um Stress, Ängste und Schlaflosigkeit zu lösen.
    • Rosenquarz. Ein pinker Kristall, der mit Heilung und Liebe assoziiert wird. Er soll Selbstliebe, Vergebung und Mitgefühl fördern.
    • Klarer Quarz. Ein klarer Kristall, der Energie und Intention verstärken soll. Bekannt als der "Meisterheiler" soll er das Immunsystem stärken und so physische und emotionale Heilung fördern.
    • Jade. Ein grüner Kristall, der mit physischer und emotionaler Heilung assoziiert wird. Er soll Energielevel, Fruchtbarkeit und Immunität verstärken.
    • Obsidian. Ein schwarzer oder dunkler Kristall, der mit Erdung und Schutz assoziiert wird. Er soll dabei helfen, negative Energien zu lösen und positive Veränderung zu fördern.
    • Citrin. Ein gelber oder orangener Kristall, der dafür bekannt ist, Glückseligkeit, Vitalität und Selbstvertrauen zu stärken. Er wird auch genutzt, um Erfolg anzuziehen.
    • Tigerauge. Ein brauner oder goldener Kristall, der mit Stärke, Mut und Schutz assoziiert wird. Er soll auch die persönliche Kraft hervorbringen.
    • Schwarzer Turmalin. Ein schwarzer Kristall, der für seine Fähigkeit, vor negativen Energien zu schützen, bekannt ist. Er wird oftmals als Talisman oder Amulett zum Schutz verwendet. 

     

    Wie man Kristalle zur Heilung auswählt

    Wenn man Kristalle zur Heilung auswählt, dann sollte man darüber nachdenken, was Du mit den Kristallen erreichen willst. Du kannst Kristalle nach ihrer Farbe, Energie oder Bedeutung auswählen. 

    Es ist wichtig, die Größe der Kristalle in Betracht zu ziehen. Kleinere Kristalle sind passender für Schmuck, während größere Kristalle für Meditationen oder Visualisierungen besser geeignet sind. 

    Sobald Du die richtigen Kristalle für Dich ausgewählt hast, ist es wichtig, die Steine zu reinigen und aufzuladen, bevor Du sie nutzt. Dadurch werden negative Energien entfernt, die sich mit der Zeit angelagert haben, sodass positive Schwingungen in Dein Leben gelangen.

    Du kannst Kristalle auf verschiedenen Wegen reinigen und aufladen. Einige der bekanntesten Methoden sind die Verwendungen von Salbei, Klangschalen oder anderen Kristallen zur Reinigung.


    Wie man Kristalle für Heilungen verwendet

    Es gibt verschiedene Wege, um Kristalle für Heilungen zu verwenden. Hier sind einige beliebte Methoden:

    Kristallschmuck tragen

    Kristallschmuck kann als Halskette, Armband oder Ring getragen werden. Der Kristall hat Kontakt zu Deiner Haut und Deinem Energiefeld während des Tages, wodurch Du ständige Unterstützung bekommst.

    Kristalle auf dem Körper platzieren

    Kristalle können auf bestimmten Bereichen des Körpers platziert werden. Das wird oftmals bei Meditationen oder Visualisierungen getan.

    Erstellen eines Kristallgitters

    Ein Kristallgitter wird erstellt, indem Kristalle in einem bestimmten Muster angeordnet werden. Das hilft, die Energie der Kristalle zu verstärken und so spezifische Intentionen zu manifestieren.

    Kristalle in der Meditation verwenden

    Kristalle können bei Meditationen als Fokuspunkt verwendet werden. Halte einen Kristall in Deiner Hand oder platziere ihn auf Deinem Körper, um Dich während der Praktiken zu erden.

     

    Abschließend: Funktionieren Kristalle wirklich?

    Die Antwort zu dieser Frage lautet ja. Während es nicht viele wissenschaftliche Beweise dafür gibt, dass Kristalle magische Kräfte haben, so gibt es viele Beweise, die dennoch besagen, dass sie bei Heilungen hilfreich sein können. 

    Wenn Du Dich für Kristallheilung interessiert, ist es wichtig, einen offenen Geist zu behalten. Probiere verschiedene Kristalle und Methoden aus, bis Du weißt, was für Dich passt. Denk dran, dass Du Dich entspannen und Spaß dabei haben sollst.

    Hast Du bereits Erfahrungen mit Kristallheilung gemacht? Teile Deine Geschichte in den Kommentaren!


    Schreiben Sie einen Kommentar

    Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

    Back to the top

    Newsletter