Februar 26, 2022 6 Minuten

Die sieben Chakren sind ein wichtiger Teil des menschlichen Körpers. Sie spielen eine große Rolle für unsere physische, emotionale und spirituelle Gesundheit. Wenn mindestens eines der Chakren blockiert ist, dann kann es zu allen möglichen Problemen führen. 

In diesem Beitrag diskutieren wir die Bedeutung der sieben Chakren und wie man ihre Blockaden löst. 

 

Was sind die 7 Chakren?

Die sieben Chakren sind das Wurzel-, das Sakral-, das Solarplexus-, das Herz-, das Kehlkopf-, das dritte Auge und das Kronenchakra.

Chakra ist ein Sanskrit Wort, das Rad bedeutet. Es bezieht sich auf die sieben Hauptenergiepunkte Deines Körpers. Die Chakren befinden sich entlang der Wirbelsäule, von der Basis bis zur Spitze des Kopfes.

Diese sieben Chakren haben einen wichtigen Einfluss auf unsere physische, emotionale und spirituelle Gesundheit. Eine Blockade in einem der Chakren kann zu vielen Problemen in verschiedenen Bereichen führen. 

 

Die 7 Chakren und deren Bedeutung

Jedes der sieben Chakren hat eine einzigartige Bedeutung. Nun blicken wir auf die einzelnen Hauptenergiepunkte und was sie bedeuten.

Wurzel Chakra 

Das Wurzel Chakra befindet sich an der Basis der Wirbelsäule. Es ist der Energiepunkt, der unsere Verbindung zur Welt regelt. 

Bekannt als Muladhara kontrolliert es unsere Gefühle von Bodenständigkeit und Stabilität. Wenn es blockiert wird, dann kann es zu tiefer Angst und Unsicherheit führen. Ein ausbalanciertes Wurzel Chakra hilft Dir dabei, Vertrauen in Deine Fähigkeiten zu haben und Du sicher bist bezüglich Deiner Gesundheit. 

 

Sakral Chakra

Das Sakral Chakra befindet sich in Deinem Unterleib, nur ein paar Zentimeter unterhalb Deines Bauchnabels. Es ist auch als Svadhisthana bekannt und repräsentiert unsere Verbindung zu unseren Gefühlen und den Gefühlen von anderen Menschen. Es bezieht sich insbesondere auf unsere Sexualität, unser Vergnügen und unsere Kreativität.

Ein blockiertes Sakral Chakra kann zu einer emotionalen Instabilität, Stimmungsschwankungen und sexbesessene Gedanken führen. Wenn es in Balance ist, dann erlaubt es Dir, Dich in sozialen Situationen wohlzufühlen und Deine Gefühle ohne Angst auszudrücken. 

 

Solar Plexus Chakra

Das Solar Plexus Chakra befindet sich direkt über dem Bauchnabel, fast über Deinem Bauch. Auch bekannt als Manipura repräsentiert es unsere persönliche Stärke. 

Wenn es blockiert ist, dann kann das Solar Plexus Chakra Gefühle von Scham, Selbstzweifel und geringem Selbstwertgefühl hervorrufen. Ein ausbalanciertes Solar Plexus kann Selbstbewusstsein und Stärke ermöglichen. 

 

Herz Chakra

Das Herz Chakra ist in der Mitte Deiner Burst. Es ist der Energiepunkt, der Liebe für Dich und andere repräsentiert. 

Auch bekannt als Anahata fördert positive Eigenschaften wie Freundlichkeit, Mitgefühl und Großzügigkeit, wenn die Energie in diesem Chakra Punkt frei fließen kann. Wenn es jedoch blockiert ist, dann kann es zu Gefühlen von Einsamkeit, Unsicherheit, Wut und mangelndes Vertrauen führen. 

 

Hals Chakra

Das Hals Chakra befindet sich an der Basis Deines Nackens. Es repräsentiert unsere Stimme und wie wir uns anderen gegenüber ausdrücken. 

Bekannt als Vishuddha ermöglicht es uns, selbstbewusst mit anderen zu sprechen. Das Hals Chakra erlaubt uns, klar und ehrlich mit anderen zu kommunizieren. Wenn es blockiert ist, kann dieses Chakra uns davon abhalten, uns auszudrücken. Es kann auch zu Problemen wie Klatsch und Tratsch, unüberlegtes Sprechen oder übermäßiges Reden führen.

 

Drittes Auge Chakra

Das Drittes Auge Chakra befindet sich auf der Mitte Deiner Stirn, genau über Deinen Augen. Es repräsentiert unsere Fähigkeit, über die physische Ebene hinaus in die spirituelle Welt sehen zu können.

Auch bekannt als Ajna erlaubt es uns, unsere Eingebung zu nutzen und dadurch bessere Entscheidungen zu treffen. Ein blockiertes Drittes Auge kann dazu führen, dass man schlechtes Urteilsvermögen, mangelnde Einsicht und übersteigerte Phantasie hat. 

 

Kronen Chakra

Das Kronen Chakra befindet sich direkt über dem Kopf. Es wird auch Sahasrara genannt, was unsere Verbindung mit Spiritualität, höheren Bewusstseinsebenen und unserem inneren Selbst repräsentiert. 

Es ist das Energiezentrum, das uns erlaubt, sich mit höheren Mächten zu verbinden, sei es Gott oder das Universum. Es gibt uns ein Gefühl von innerem Frieden und Verwirklichung im Leben. Ein blockiertes Kronen Chakra kann dazu führen, dass man sich spirituell von anderen und der Welt um einen herum abgekoppelt fühlt. 

 

Was ist Chakra Heilung und warum braucht Du sie?

Wie bereits oben erklärt wurde, kann es zu verschiedenen Problemen in Deiner physischen, emotionalen und spirituellen Gesundheit führen, wenn die Chakras einer Person blockiert sind. 

Chakra Heilung ist ein Prozess, um dafür zu sorgen, dass blockierte Energie wieder frei fließen kann. Dadurch kommt wieder Balance in unsere Leben, wodurch sich unsere Gesundheit verbessern kann.

Wenn die Chakras einer Person ausgeglichen sind, dann fühlt man sich glücklich und führt ein ausgeglichenes Leben, hat eine bessere Gesundheit, schafft klare Denkmuster, hat produktive Beziehungen und fühlt sich Selbstbewusst. 

Chakra Heilung kann durch verschiedene Methoden wie Yoga Posen, Meditationstechniken, Ätherische Öle,  Kristalle und Chakra Armbänder ermöglicht werden, wodurch unsere Energiezentren ausgeglichen werden können. Du kannst die verschiedenen Methoden auch  für bessere Ergebnisse gemeinsam nutzen

Nun schauen wir uns die Methoden im Detail an. 

 

Wie man Chakren löst: 6 effektive Methoden

1. Yoga Posen

Jedes Chakra wird durch verschiedene Yoga Posen angesprochen. Wenn diese Posen praktiziert werden, hilft es dabei, die Energie Blockaden zu lösen, sodass diese wieder frei fließen kann. 

Beispielsweise ist das Wurzel Chakra mit Deinen Beinen, Füßen und Hüften verbunden. Daher sind genau die Yoga Posen das Richtige, die sich auf diese Körperbereiche beziehen, um das entsprechende Chakra zu lösen. 

Es gibt spezifische Yoga Posen, die Du täglich praktizieren kannst, damit all Deine Chakras ausgeglichen sind.

 

2. Mantras

Mantras sind Sanskrit Wörter oder Sätze, die wiederholend aufgesagt werden. Ihre Vibrationen helfen dabei, Deine Chakras auszugleichen, sodass die Energie zwischen ihnen frei fließen kann. 

Jedes der sieben Chakren korrespondiert mit einem anderen Mantra. Zum Beispiel kann das Singen von "Om" dabei helfen, Dein Kronen Chakra zu öffnen, sodass Du eine höhere Bewusstseinsebene erlangen kannst. 

Mantras können laut oder leise gesungen je nach dem, wie Du es willst. Versuche sie täglich aufzusagen, damit all Deine sieben Chakren ausgeglichen und gesund sind. 

 

3. Chakra Meditation

Wenn Du meditierst, dann sollest Du Deine Aufmerksamkeit auf ein bestimmtest Objekt oder einen Punkt in Deiner Umgebung lenken. Das hilft dabei, Deinen Geist zur Ruhe kommen zu lassen, sodass Deine Energie frei fließen kann. 

Chakra Meditation ist ein wunderbarer Weg, um Deine Chakras zu lösen. Während dieser Art von Meditation konzentrierst Du Dich auf ein bestimmtest Chakra nacheinander. Jede Sitzung sollte mindestens 20 Minuten andauern. 

As you focus on each chakra, visualize light and energy flowing into it, opening it up to the flow of universal energy. This will allow your body's natural healing abilities to work in restoring balance to all seven chakras. Während Du Deinen Fokus auf jedes Chakra legst, solltest Du Dir Energie und Licht vorstellen, dass durch das Chakra fließt, sodass es die universelle Energie willkommen heißen kann. 

 

4. Ätherische Öle

Ätherische Öle sind ein wunderbarer Weg, um Deine Chakren zu lösen und die Balance wiederherzustellen. Jedes der sieben Chakren ist mit einem anderen ätherischen Öl verknüpft, wodurch die Blockaden gelöst werden und so heilende Effekte entstehen können.

Beispielsweise wird Sandelholz für das Kronen Chakra genutzt, da es dabei hilft, den spezielle Energiepunkt zu öffnen. 

Du kannst ätherische Öle auf verschiedene Arten nutzen, einschließlich der Verteilung in der Luft oder der örtlichen Anwendung auf der Haut. Jedoch solltest Du es mit einem Trägeröl verdünnen, bevor Du es auf Deine Haut aufträgst.

 

5. Chakra Kristalle

Chakra Kristalle sind speziell geschnitten und geformt, um die Energieblockaden in den Chakren zu lösen. Sie kommen in verschiedenen Farben, jede korrespondierend mit einem anderen Chakra. 

Ein Chakra Kristall bestehend aus Amethyst ist beispielsweise perfekt, um das Kronen Chakra zu lösen und auszugleichen. 

Wenn man einen Chakra Kristall nutzen will, dann hält man in über das Chakra, auf das man sich konzentrieren will, und stellt sich dabei vor, wie die Energie durch das Chakra fließt. 

 

6. Chakra Armbänder

Chakra Armbänder arbeiten so wie Chakra Kristalle. Der Unterschied ist, dass die Armbänder am Körper getragen werden kann, um noch weitere Vorteile zu haben. Jede Farbe des Armbands korrespondiert mit einem anderen Chakra und hilft dabei, das entsprechende Energiezentrum auszugleichen. 

Wenn Du ein Chakra Armband trägst, dann stelle Dir vor, wie heilendes Licht von diesem in jedes Deiner sieben Energiezentren fließt. Du kannst auch die Kristalle des Armbands über dem Chakra, auf das Du Dich konzentrieren willst, reiben. Dies hilft dabei, das entsprechende Chakra zu lösen und auszugleichen. 

 

Abschließend

Chakren sind Energiezentren, die sich im ganzen Körper befinden. Wenn sie blockiert sind, dann kann dies zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen. Daher ist es wichtig, dass sie ausgeglichen sind und jede Blockade gelöst wird, sodass die Energie wieder durch den Körper frei fließen kann. 

Es gibt verschiedene Methoden, die man nutzen kann, um Chakren zu lösen. Du kansnt eine oder eine Kombination von diesen Techniken für ein tolles Ergebnis. 

Wenn Du das Gefühl hast, dass Deine Chakren blockiert sind, dann versuche einige der Methoden, um sie zu lösen und heilende Effekte zu fördern. 


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Back to the top

Newsletter