August 28, 2022 6 Minuten

Wahrscheinlich hast Du schon einmal von Energiereinigung gehört. Dabei handelt es sich um eine Methode, um negative Energie aus Deinem Körper und Deinem Geist zu entfernen, damit Du Dich positiver, entspannter und friedlicher fühlen kannst.

Manche Menschen glauben, dass die Energie in Deinem Körper mit Deiner Seele verbunden ist, und wenn Du Dich gut fühlst, zeigt sich das auch. Wenn Du Dich aber nicht wohl fühlst, kann sich das auf Dein allgemeines Lebensgefühl auswirken.

Deshalb ist die Reinigung so wichtig. Sie hilft Dir, Dich auf das zu konzentrieren, was Dich glücklich macht und was Dir ein gutes Gefühl gibt.


Was ist Negative Energie?

Negative Energie ist eine Form von Energie, die für den Körper schädlich sein kann.

Wenn sie unkontrolliert bleibt, kann sie sich in verschiedenen Beschwerden wie Stress, Angst und sogar körperlichen Schmerzen äußern. Sie kann auch Unglück bringen, das sich auf Dein Leben auswirken kann.


Wodurch wird negative Energie in Deinem Körper verursacht?

Es gibt mehrere Faktoren, die zu negativer Energie im Körper eines Menschen beitragen:

  • Negative Emotionen
  • Von negativen Menschen umgeben sein
  • Unerwünschte Gedanken
  • Anhaltende Beschwerden

    Wenn Du Dich oft gestresst, wütend, eifersüchtig oder unglücklich fühlst, bist Du anfällig dafür, negative Energie anzuziehen.

    Du kannst diese schlechten Schwingungen auch ansammeln, wenn Du zu lange mit negativen Menschen zusammen bist. Selbst kleine Dinge können sich summieren, was dazu führt, dass sich zu viel negative Energie ansammelt. Wenn z. B. ein Familienmitglied einen schlechten Tag bei der Arbeit hatte und schlecht gelaunt nach Hause kam, fühlst Du Dich vielleicht auch schlecht gelaunt. Auf diese Weise kann der Einzelne negative Energie an andere Menschen weitergeben.

    Negative Gedanken wirken sich auch auf Dein aurisches Feld aus, so dass unerwünschte Energie Deine positiven Energiereserven aufzehren kann.

    Wenn Du schon seit langem unter körperlichen Beschwerden wie Kopfschmerzen leidst, kann dies auch durch negative Energie verursacht werden.


    Warum ist es wichtig, negative Energie zu beseitigen?

    Viele spirituelle Praktiker glauben, dass eine Energiereinigung Dir helfen kann, Pech, Unglück und sogar Krankheit in Deinem Körper loszuwerden. Deshalb ist die Reinigung von negativer Energie eine der wichtigsten Praktiken, die Du tun kannst, um Dein Wohlbefinden zu verbessern.

    Wir wissen, dass es leicht ist, in eine Routine zu verfallen, in der man von negativen Menschen und Situationen umgeben ist. Es fühlt sich einfach so an, als gäbe es keine andere Möglichkeit zu leben. Aber wir können Dir sagen: Du musst nicht so leben.

    Sobald Du damit beginnst, Deinen Körper zu reinigen, Deinen Raum zu säubern und heilige Räume zu schaffen, in denen nur gute Schwingungen erlaubt sind, werden Du sofort einen Unterschied in Deinem Leben siehst - und die Menschen um Dich herum auch.

    Symptome negativer Energie in Deinem Körper

    Bevor wir erörtern, wie man negative Energie loswird, sollten wir zunächst feststellen, ob sich bereits zu viel Energie in Deinem Körper angesammelt hat.

    Im Folgenden findest Du einige Anzeichen dafür, dass Du eine Energiereinigung benötigst:

    • Du bist immer müde, auch wenn Du gut geschlafen hast
    • Du bist leicht erregbar und gereizt
    • Du hast das Gefühl, das Gewicht der Welt auf Deinen Schultern zu tragen
    • Du ziehst Dramen und negative Menschen in Dein Leben
    • Dir passieren ständig schlimme Dinge
    • Du hast negative Gedanken über Dich selbst
    • Du bist ständig krank
    • Du hast das Gefühl, dass Du in einem Trott bist

      Wenn eines der oben genannten Symptome auf Dich zutrifft, ist es vielleicht an der Zeit für eine energetische Reinigung. Lese weiter, um herauszufinden, wie das geht.


      Wie Du Deinen Körper von negativer Energie befreist

      1. Sport machen

      Sport hilft, aufgestaute Spannungen und Stress abzubauen, und hebt die Stimmung und das Energieniveau.

      Die Endorphine, die beim Sport freigesetzt werden, ähneln Opiaten wie Morphin und Heroin, allerdings ohne das Risiko einer Abhängigkeit oder anderer schädlicher Nebeneffekte. Diese Endorphine wirken als Neurotransmitter im Gehirn, indem sie sich an Rezeptoren auf den Nervenzellen binden und so verhindern, dass Schmerzsignale das Gehirn erreichen.

      Wenn Du Dich also nach dem Training gut fühlst, wirst Du Dich wahrscheinlich weniger gestresst und entspannter fühlen.


      1. Meditation 

      Meditation ist eines der mächtigsten Werkzeuge, die uns zur Verfügung stehen, um negative Energie zu bekämpfen.

      Die Praxis der Meditation ermöglicht es Dir, Dich mit Deinem höheren Selbst zu verbinden und eine höhere Energiefrequenz anzuzapfen. Wenn Du mit dieser höheren Frequenz verbunden bist, ist es leichter, Dich von den Fesseln der Negativität zu befreien.

      Es gibt viele verschiedene Arten der Meditation, also finde diejenige, die am besten zu Dir passt. Einige gängige Formen der Meditation, die zur Reinigung eingesetzt werden, sind geführte Meditation, Visualisierung und Atemarbeit.


      1. Klangtherapie

      Bei der Klangtherapie werden verschiedene Klänge und Frequenzen eingesetzt, um die Heilung des Körpers zu fördern.

      Zu den gängigen Klangtherapien, die zur Reinigung eingesetzt werden, gehören Kristallschalen, Gongs und Stimmgabeln. Unser Favorit ist jedoch die tibetische Klangschale.

      Dieses Instrument wird seit Hunderten von Jahren verwendet, um Menschen bei der Entspannung und Meditation zu helfen. Die Schale wird oft aus verschiedenen Metallen wie Silber und Kupfer hergestellt, deren Schwingungen den Körper zur Heilung anregen sollen.


      1. Räuchern

      Räuchern ist eine alte spirituelle Praxis, bei der heilige Pflanzen verbrannt werden, um den Körper zu reinigen. Sie basiert auf dem Glauben, dass der Rauch des Salbeis unerwünschte Energie beseitigt.

      Räucherstäbchen werden aus Kräutern und anderen natürlichen Materialien wie weißem Salbei, Zedernholz, Palo-Santo-Holz, Süßgras und Kopalharz hergestellt. Der Rauch dieser Zutaten kann zur Reinigung von Körper, Geist und Seele verwendet werden, indem man den Rauch der brennenden Kräuter um sich herum aufwirbelt.


      1. Reiki Heilung

      Reiki Heilung ist eine japanische Technik, mit der man negative Energie aus dem Körper entfernen kann. Sie basiert auf der Vorstellung, dass es eine unsichtbare "Lebensenergie" gibt, die durch uns fließt und für unser Wohlbefinden verantwortlich ist.

      Wenn diese Lebensenergie niedrig ist, werden wir eher krank oder fühlen uns gestresst, und wenn sie hoch ist, sind wir eher glücklich und gesund.

      1. Kristalle

      Kristalle sind bekannt für ihre Fähigkeit, Energie zu absorbieren und zu speichern. Sie können verwendet werden, um negative Energie aus dem Körper zu entfernen, indem man sich mit ihnen umgibt oder sie als Schmuckstücke trägt.

      Zu den beliebtesten Kristallen, die zur Reinigung verwendet werden, gehören Amethyst, klarer Quarz, Türkis und schwarzer Turmalin.

      Du kannst diese Kristalle auf Deinem Körper oder in bestimmten Bereichen Deines Zuhauses platzieren, in denen Du die meiste Zeit verbringst (z. B. in Deinem Schlafzimmer). Du kannst sie auch in einem Beutel bei Dir tragen oder sogar unter Deinem Kopfkissen aufbewahren, wenn Du schläfst.


      1. Tagebuch schreiben

      Ein Tagebuch kann Dir helfen, ein friedlicheres Leben zu führen, indem Du Deine Gedanken und Gefühle ordnen kannst. Das gilt vor allem dann, wenn Du Dich von etwas überwältigt fühlst oder die Kontrolle verloren hast.

      Diese Methode hilft uns auch, unsere Erfahrungen zu verarbeiten, indem wir sie in Worte fassen. Im Gegenzug hilft sie uns, uns selbst besser zu verstehen und gibt uns Einblick in das, was in uns vorgeht. Diese Art von Einsicht kann uns dazu bringen, unser Leben zu verändern.

      Wenn wir unsere Tage festhalten, können wir auch auf sie zurückblicken und sehen, wie weit wir gekommen sind. Das hilft uns, das Erreichte zu schätzen. Dies verringert unsere negativen Gedanken, die eine der Ursachen für unerwünschte Energie sind.


      1. Aromatherapie

      Die Aromatherapie ist eine weitere wirksame Methode zur Reinigung des Körpers von negativer Energie. Dabei werden ätherische Öle verwendet, um Heilung und Entspannung im Körper zu fördern.

      Du kannst die Aromatherapie auf viele verschiedene Arten anwenden, z. B. indem Du die Öle mit Lavakugeln zerstäubst, sie in Dein Badewasser gibst oder sie direkt auf die Haut aufträgst.


      1. Feng Shui

      Feng Shui ist eine chinesische Praxis, die auf dem Glauben beruht, dass unsere Umgebung einen direkten Einfluss auf unser Energieniveau hat.

      Durch kleine Veränderungen in unserer Umgebung können wir also die Energie in unserem Raum verändern und unser Wohlbefinden verbessern.

      Einige gängige Feng Shui Techniken, die zur Reinigung eingesetzt werden, sind das Entrümpeln, das Umstellen von Möbeln und das Hinzufügen von Pflanzen in Deinen Raum.


      Abschließend

      Vielleicht ist Dir gar nicht bewusst, wie viel negative Energie Du jeden Tag aufnimmst und wie sich das auf Deine Gesundheit auswirkt. Aber wenn Du erst einmal anfängst, darauf zu achten, wirst erstaunt sein, wie viel besser Du Dich fühlen wirst, wenn die unerwünschte Energie verschwunden ist.

      Denke daran, dass es immer Möglichkeiten zur Reinigung und Heilung gibt. Wenn Du das Gefühl hast, in einem Kreislauf negativer Energie festzustecken, gibt es Möglichkeiten, Dich aus diesem Kreislauf zu befreien und zu einer positiveren Lebenserfahrung zu gelangen.

      Mit jeder der oben genannten Methoden kannst Du einen besseren Zustand von Gesundheit und Wohlbefinden erreichen.


      Schreiben Sie einen Kommentar

      Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

      Back to the top

      Newsletter