November 06, 2020 3 Minuten

Wie Sie Ihren Obsidianschmuck reinigen

Kümmern Sie sich um Ihr Obsidianschmuckstück? Heilsteine wie Obsidian erfordern besondere Sorgfalt, um ihre Energie kontinuierlich nutzbar zu machen.

In diesem Leitfaden bringen wir Ihnen bei, wie Sie Ihren Obsidian-Stein - sei es schwarzer Obsidian, Mahagoniobsidian, Regenbogenobsidian, Schneeflockenobsidian oder Glanzobsidian - reinigen, damit Sie seine Kräfte maximieren können.

Warum sollten Sie Ihren Obsidian reinigen?

Obsidianschmuck absorbiert negative Energie von seinem Benutzer und der Umwelt. Je mehr Sie ihn verwenden, desto mehr negative Energie sammelt er. Deshalb ist es wichtig, diese Stücke zu reinigen, um die Negativitäten, die sich auf ihnen angesammelt haben, zu entfernen.

Wenn Sie Ihren Obsidian richtig reinigen, werden seine Schwingungen wiederhergestellt, seine maximale Ladung erhöht und seine Heilkräfte abgestimmt.

 

Möglichkeiten zur Reinigung Ihres Obsidians

how to cleanse obsidian

Die Reinigung eines Heilsteins geht über das Waschen seiner Oberfläche hinaus. Es geht darum, die negativen Schwingungen, die sich in der Vergangenheit aufgebaut haben, wegzuwaschen. Dies sollte geschehen, nachdem Sie ein Obsidianstück neu erhalten haben oder wenn Sie den Gegenstand schon lange Zeit tragen.

Zu lernen, wie Sie Ihren Obsidian richtig reinigen, ist entscheidend. Hier sind jedoch einige der gebräuchlichsten Methoden, dies zu tun.


Reinigung mit Wasser

Experten glauben, dass Wasser die in Obsidiansteinen gespeicherte negative Energie neutralisieren kann. Mit Wasser zu reinigen:

  1. Spülen Sie den Stein unter fließendem Wasser, zum Beispiel unter einem Wasserhahn.
  2. Fahren Sie eine Minute lang fort.
  3. Tupfen Sie den Stein danach trocken.

Vorsicht: Vermeiden Sie das Abspülen in Salzwasser, da es weiche Steine wie Obsidian beschädigen kann.

 

Reinigung mit braunem Reis

Brauner Reis ist besonders wirksam zur Reinigung von Schutzsteinen wie schwarzem Obsidian. Mit braunem Reis zu reinigen:

  1. Füllen Sie eine Schüssel mit trockenem braunem Reis.
  2. Begraben Sie den schwarzen Obsidianstein unter den Körnern.
  3. Tun Sie dies 24 Stunden lang.
  4. Entsorgen Sie den Reis sofort nach der Reinigung zusammen mit der negativen Energie, die er aufgenommen hat.

 

Reinigung mit Klang

Klangheilung beinhaltet die Verwendung von Klangschalen, einer Stimmgabel oder eines Gesangs, um Schwingungen zu erzeugen. Diese Schwingung füllt Ihren Stein und reinigt ihn. Mit Klang zu reinigen:

  1. Legen Sie den Stein in die Klangschale.
  2. Schlagen Sie sanft auf den Rand der Klangschale.

     

    Reinigung mit Mondlicht

    Die Zeit um den Neumond herum ist perfekt, um den Obsidianstein zu reinigen. Das liegt an der sanften Heilenergie des Neumonds. Um mit Mondlicht zu reinigen:

    1. Legen Sie den Obsidian in ein natürliches Behältnis, z.B. Glas oder Ton. Vermeiden Sie Metall oder Plastik.
    2. Stellen Sie den Behälter am späten Nachmittag bei Sonnenuntergang nach draußen.
    3. Lassen Sie ihn über Nacht unter dem Mondlicht baden.
    4. Sammeln Sie den Stein vor Sonnenaufgang ein.

    Vorsicht: Solange das Mondlicht groß ist, laden Sie den Stein nicht unter Sonnenlicht wieder auf. Sonnenlicht kann hart sein und Ihren Obsidian beschädigen.


    Reinigung mit Salbei

    Das Verbrennen von Salbei hat verschiedene heilende Wirkungen. Dazu gehört die Wiederherstellung der natürlichen Energie eines Obsidiansteins. Mit Salbei zu reinigen:

    1. Entzünden Sie die Spitze des Salbeis.
    2. Halten Sie den Salbei mit Ihrer dominanten Hand.
    3. Halten Sie mit der anderen Hand den Stein und bewegen Sie ihn durch den Rauch.
    4. Lassen Sie den Rauch den Obsidian 30 Sekunden lang einhüllen.
     

      Wie oft müssen Sie Ihren Obsidian reinigen?

      Nachdem Sie nun gelernt haben, wie Sie Ihren Stein reinigen, lautet die nächste Frage: Wie oft müssen Sie Ihren schwarzen Obsidian reinigen?

      Je öfter Sie Ihr Schmuckstück tragen, desto mehr Energie nimmt es auf. Als Faustregel gilt: Reinigen Sie es mindestens einmal im Monat.

      Wenn Sie sich mehr an Ihr Obsidianschmuckstück hängen, ist es leichter zu erkennen, ob es bereits gereinigt werden muss. Wenn Sie zum Beispiel denken, dass sich der Stein schwerer als gewöhnlich anfühlt, ist das ein Zeichen dafür, dass Sie ihn reinigen müssen. Dasselbe gilt, wenn der Stein nicht mehr so funkelt wie früher oder wenn er stumpf aussieht und sich stumpf anfühlt.

       

      Weitere Tipps zur Pflege Ihres Obsidians

      how to cleanse obsidian

      Abgesehen von der Reinigung Ihres Obsidianarmbands, -rings oder -anhängers sollten Sie ihn auch regelmäßig reinigen. Aber Sie müssen vorsichtig sein.

      Obsidian steht auf der Mohs'schen Härteskala auf den Rängen 5-5,5. Er ist relativ weicher als andere Heilsteine. Seine Reinigung mit abrasiven Materialien kann zu Kratzern oder Brüchen führen.

      Wenn Sie ein Obsidianstück reinigen, waschen Sie es mit Seifenwasser und einem weichen Tuch oder einer weichen Bürste. Verwenden Sie keine chemischen oder Ultraschall-Reinigungsmittel, die den Stein beschädigen können.

      Nehmen Sie auch Ihren Schmuck ab, wenn Sie Aktivitäten mit hoher Wirkung ausführen. Dazu gehören Sport, körperliche Betätigung und einige Hausarbeiten.

      Wenn Sie ihn nicht tragen, legen Sie Ihren Obsidian nicht auf den Boden. Vermeiden Sie auch, ihn irgendwo anders abzulegen, wo er vernachlässigt werden kann.

       

      Maximieren Sie die Macht Ihres Obsidians

      Die Reinigung Ihres Steins kann ihn wieder in seinen natürlichen Zustand versetzen. Dadurch wird Ihr Obsidian wieder aufgeladen, um das Beste aus ihm herauszuholen. Vergessen Sie also nicht, Ihre Schmuckstücke regelmäßig zu reinigen.

      Wir hoffen, dass Sie mit dem obigen Leitfaden gelernt haben, wie Sie Ihren Obsidianstein auf die richtige Art und Weise reinigen können.


      Schreiben Sie einen Kommentar

      Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

      Back to the top

      Newsletter