September 17, 2022 4 Minuten

Jemand der meditiert, Yoga macht oder andere Formen von spirituellen Praktiken ausführt, sollte wissen, was Dein Dharma Rad ist - und besonders, wie man es verwendet.

Wir haben alles für Dich in einem hilfreichen Leitfaden zusammengefasst, damit Du Dein Dharma Rad richtig verwenden kannst, damit es für Dich leichter ist. 


Das Dharma Rad

Es gibt acht glücksverheißende Symbole im tibetischen Buddhismus und dies beinhaltet das Dharma Rad.

Es ist eines der frühsten buddhistischen Symbolen, welches auch als "dharmachakra" in Sanskrit bekannt ist. So wie das Kreuz das Christentum oder der Stern des David Judentum symbolisiert, so hat dieses Symbol für den Buddhismus weltweit eine große Bedeutung.

Traditionell wird das Dharma Rad mit goldenen Wagenräder mit verschiedenen Speichen dargestellt. Es besteht aus drei Hauptteilen, die bestimmte Lehren im Buddhismus repräsentieren: die Nabe, die Felge und die Speichen. 

Obwohl es oft mit dem Buddhismus und Hinduismus verknüpft wird, stammt das Dharma Rad von der antiken Zivilisation des Indus-Flusstals. Einige glauben, dass das Dharma Rad die Sonne während dieser Zeit darstellen soll.


Was das Dharma Rad repräsentiert

Als bereits oben erwähnt wurde, besteht das Dharma Rad aus drei Hauptteilen.

Verschiedene Gelehrte und Kulturen haben verschiedene Interpretationen dieser Stücke. Jeden die bekanntesten Interpretationen von der Bedeutung des Rads beinhalten:

parts of a dharma wheel

  • Felge. Der Dharma, die Lehre des Buddha, ist vollständig, ähnlich wie die kreisförmige Form des Rades.
  • Speichen. Bewusstsein und Meditation sind der Klebstoff, der die Praxis zusammenhält, und der Rand des Rades symbolisiert dies.
  • Nabe. Die Mitte steht für Integrität und Selbstbeherrschung. Die drei Wirbel in der Mitte des Rades stehen für die Drei Schätze oder Drei Juwelen, d.h. Buddha, Dharma und Sangh. Sie können auch für Glück stehen.

Du kannst auch das Yin-Yang Symbol, einen Kreis oder ein zweites Rad in der Nabe finden.


Dharma Rad und Anzahl der Speichen

Basierend auf der Anzahl der Speichen gibt es verschiedene Ideen, die sie darstellen sollen.

  • Mit acht Speichen soll das Rad den Achtfachen Pfad darstellen. Die bekannteste Form des buddhistischen Rads hat acht Speichen.
  • Wenn ein Rad 10 Speichen besitzt, die in verschiedene Richtung zeigen, soll die ganze Welt symbolisieren.
  • Ein Rad mit 24 Speichen symbolisiert die Zwölf Glieder der abhängigen Entstehung, ihre Umkehrung und die letztendliche Flucht aus Samsara. Das Ashoka Chakra ist ein Dharma Rad mit 24 Speichen. 
  • In der antiken buddhistischen Kosmologie repräsentiert ein Rad mit 31 Speichen die 31 Sphären der Realität.
  • Räder mit vier Speichen sind eher selten und wenn sie auftauchen, dann repräsentieren sie eines von zwei Dingen: die Vier Noblen Wahrheiten oder die vier Dhyanas.

Speichen, die über den Radkranz hinausragen, können als Zacken gedeutet werden, auch wenn sie in den meisten Fällen nicht besonders scharf erscheinen. Verschiedene "Zacken" stehen für tiefe Erkenntnisse und Erleuchtung. 


Vorteile des Tragens des Dharma Rads

Schmuckstücke, die wie das Dharma Rad aussehen, sind sowohl schick als auch von spiritueller Bedeutung. Du kannst nichts falsch machen, wenn Du es für Ohrringe oder Halsketten nutzen willst. 

Das Dharma Rad ist einzigartig unter religiösen Symbolen, das sowohl ein Wagenrad und ein Schiffsrad darstellen kann. In diesem Sinn ist es für viele passend, da das Symbol des Rads universell ist.

Ein Objekt mit dem Dharma Rad wird als Möglichkeit angesehen, um Glück und positive Energie in Dein Leben zu bringen. Es schützt Dich auch vor möglichen Gefahren. 

Zusätzlich ist es eine schöne Erinnerung an den Weg zur Erleuchtung. 

Aber für die meisten Buddhisten und Hinduisten ist das Tragen eines Schmuckstücks mit dem Dharma Rads eine Möglichkeit, ihren Glauben auszudrücken, so wie Christen ein Kreuz tragen.


Wie man das Dharma Rad verwendet

Das Dharma, wie ein Rad, dreht sich im Kreis und diese Bewegung stellt die ewige Wiederholung von Samsara (Tod und Wiederkehr) dar.

Als eine Metapher für schnellen spirituelle Wandlungen von Erfahrungen, während man sich an die Lehren des Buddhas hält, ist der runde Aspekt des Dharma Rads von großer Bedeutung. Man sagt, dass die erste Anleitung von Buddha mit einem bewegenden Rad begonnen hat und das seine folgenden Lehren darauf basieren.

Zusätzlich zur Rotation des Rads für Erleuchtung ist es ein buddhistisches Symbol für Glück. Wenn Du das Dharma Rad als Glücksbringer verwenden willst, dann trage es als Schmuckstück.


Symbole, die mit dem Dharma Rad verbunden sind

Es gibt verschiedene Versionen des Dharma Rads, die zwei Hirsche - ein Bock und eine Ricke - darstellt, die sich jeweils auf einem Lotus Podest neben dem Rad befinden. Er erinnert an die erste Predigt des echten Buddha nach seiner Erleuchtung. Es heißt, dass der Vortrag vor fünf Wandermönchen in einem Wildpark namens Sarnath im heutigen Uttar Pradesh, Indien, gehalten wurde.

Legenden besagt, dass ein Herde von Ruru-Hirschen, die im Park gelebt haben, den Lehren zugehört haben, wodurch der buddhistischen Darstellung der Ereignisse Glaubwürdigkeit verleihen wurde.

Aus diesem Grund dient die Darstellung eines Hirsches auf dem Dharma Rad als Erinnerung daran, dass der Buddha für die Erlösung aller fühlenden Lebewesen eintrat, nicht nur für die der Menschen. Die Rehe sind erleuchtete Wesen, die sich in einigen Erzählungen dieser Geschichte manifestieren.

Wenn ein Hirsch das Dharma Rad symbolisiert, sollte das Rad mindestens doppelt so groß sein wie der Hirsch. Daher werden die Hirsche mit gekreuzten Beinen und erhobenen Nasen dargestellt, während sie aufmerksam auf das Rad schauen.


Abschließend

Buddhismus ist eine Religion, die den Wert von Selbstkontrolle und Moderation darstellen - sowohl im Bezug auf weltliche Wünsche und spirituellen Bestrebungen. Es konzentriert sich darauf, Mitgefühl und Verständnis zu praktizieren, während man anerkennt, dass alle miteinander verbunden sind, und das Dharma Rad repräsentiert dies.

Während es unmöglich ist, vom Leiden komplett frei zu sein, so lehrt uns der Buddhismus, wie wir durch das Leiden uns selbst besser verstehen und daran wachsen, wodurch wir die Erleuchtung erreichen können. 


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Back to the top

Newsletter